ZEITMASCHINE 2018 – 2038 – 2018

From Solid to Liquid City

 

Studio – 12 ECTS

Welche Städte brauchen wir in 2038? Welche Orte und Systeme braucht die digitalisierte Stadt und wo können wir den gewünschten, den notwendigen und den unvermeidlichen Wandel herstellen? Wir wollen die These erforschen, inwieweit Großwohnsiedlungen wie das Märkische Viertel diesen Wandel besonders gut behausen können. Die geschlossene landeseigene Eigentümerschaft, die strukturelle Homogenität des MV und die notwendige Förderung polyzentraler Stadtentwicklung bergen die Chance zum Modellviertel Liquid City. Neue Technologien wie z.B. der 5G Mobilfunkstandard, digitale Netzwerkanalysen und die Blockchain Technologie bedingen umwälzende Veränderung in unserern Lebenswelten die unser Städte in bislang ungekannte Geschwindigkeit treffen werden. In einem zweiwöchigen Probewohnen im Märkischen Viertel bietet sich die einmalige Gelegenheit, sich als Teil der Nachbarschaft zu verstehen und die Herausforderungen der Liquid City zu analysieren und projizieren. Das Projekt findet in enger Kooperation mit der Zukunftswerkstatt der GESOBAU statt und erlaubt uns einen tiefen Bezug zum MV durch das Wissen und die Räumlichkeiten der Wohnungsbaugesellschaft.  Das Format der Ausarbeitung kann unterschiedliche Formen des wissenschaftlichen Arbeitens annehmen. Denkbar sind theoretische Analysen, Gamification oder Research by Design (Entwurfsstudien).

Projekt-integrierte Veranstaltung (PiV) – 3 ECTS

In Ergänzung zu dem Entwurfs-/ Auftragsprojekt beinhaltet das PiV die Betrachtung digitaler Analyse- und Modellierungswerkzeuge. In verschiedenen Input-Formaten werden wir diese Tools und deren Bedeutung kennenlernen. Wir wollen erforschen, an welcher Stelle diese Werkzeuge einen Beitrag zum Verständnis und der Abbildbarkeit der Komplexität sozialer und städtischer Netzwerke leisten können. Soweit wie möglich werden wir diese Werkzeuge praktisch vor Ort testen, wie z.B. durch das Tracken individueller Bewegungs- und Verhaltensmuster während des Probewohnens im Märkischen Viertel. 

Das erste Treffen findet am 19. April statt. Den Ort werden wir hier noch bekannt geben. Voraussetzung für die Anmeldung ist ein Motivationsschreiben (max. 3/4 Seite), in dem ihr erläutert, warum ihr mit uns an diesem Thema arbeiten wollt. Wir freuen uns auf eure Einsendungen bis Donnerstag, den 12.04. um 10 Uhr unter: anmeldung[AT]ecdf-urd.de